Pferde sind sozial denkende und fühlende Wesen und Meister der nonverbalen Kommunikation. Sie beherrschen es, mit ihren feinen Sinnen, kleinste körpersprachliche Signale beim Menschen wahrzunehmen. Mit dieser hohen Sensibilität für Gestik, Mimik und Körperhaltung spiegeln sie Emotionen wie Unruhe, Angst und Ungeduld des Menschen und reagieren unmittelbar und unverfälscht darauf. Reittherapeuten fungieren im Beziehungsdreieck mit dem Pferd als Trainer psychosozialer Verhaltensweisen. Sie stehen als Vermittler zwischen Pferd und Patienten , unterstützen die Beziehung und geben Hilfestellung das eigene Verhalten zu reflektieren. In unserer Weiterbildung „Train the Trainer“ möchten wir Sie auf zwei Ebenen schulen. Im Basisseminar beschäftigen wir uns mit der Ausbildung und dem professionellen Einsatz von Therapiepferden in der Reittherapie. Sie erwerben eigene, praktische Kompetenzen für die Ausbildung und das weiterführende Training von Therapiepferden. Das Aufbauseminar verfolgt das Ziel, didaktisch- methodische Kompetenzen des Trainers im therapeutischen Einsatz mit Pferden zu erweitern.

Train the Trainer 1 - Basisseminar

Ausbildung von Therapie- und Verlasspferden

• Auswahl und Eignung des Pferdes • Exterieur-und Interieurbeurteilung • Lernverhalten des Pferdes • Mit Pferden verständlich kommunizieren • Führtraining im Sinne der Rangordnung • Bodenarbeit • Freiarbeit • Gymnastizierende Arbeit an der Hand • Gelassenheitstraining

Train the Trainer 2 - Aufbauseminar

Das Pferd im pädagogischen und therapeutischen Kontext

• Selbstpräsentation des Trainers • Praktische Planung und Durchführung von Trainings- und Therapieeinheiten • Selbsterfahrung • Kommunikation und Beziehungsaufbau zwischen Mensch und Pferd (Regulation und Motivation) • Körpersprache als Methode • Patienten führen- Feedback geben • Einsatz von Medien- Videoanalyse

Seminarleitung:

Dr. Vivian Gabor

Susanne Moersener, Sozialpädagogin und Reittherapeutin